Freitag, 23. August 2013

Büffelkopf-Papageienfisch / Buphead Parrotfish

In der Nacht schlafen die Büffelköpfe im Wrack der Liberty
Büffelkopf-Papageifisch / Bumphead Parrotfish

Der Büffelkopf-Papageifisch gehört zu der Familie der Papageifische. Diese enthält etwa 80 verschiedene Arten und die grössten Vertreter (Büffelköpfe) können bis zu 1.20m gross werden!
Sie kommen in Riffgebieten in tropischen und subtropischen Meeren vor.
Papageifische haben ein extrem kräftiges, schnabelartiges Gebiss (daher der Name), mit dem sie lebende oder abgestorbene Korallenstücke abbeissen und zermahlen. Dadurch schleifen die Zähne zwar schnell ab, wachsen aber genauso schnell wieder nach.
Papageifishe sind tagaktiv, nachts schlafen sie entweder in Höhlen oder Spalten, oder manche Arten umgeben sich mit einer Schleimhülle, welche sie wie ein Kokon umgibt, und sie so für Räuber (z.B. Muränen) unriechbar macht.
Büffelkopf-Papageienfische ernähren sich von Korallen

Ein weiterer Grund für den Namen sind die zahlreichen Farben, in denen Papageifische vorkommen. In den verschiedenen Entwicklungsphasen machen sie zudem eine ganze Reihe von Farbwechseln durch.
Das gegessene Korallengestein wird in einer Sandwolke wieder ausgeschieden- damit tragen Papageifische viel zu den tropischen Sandstränden bei, an denen wir uns so gerne sonnen.

Zu sehen gibt es Büffelkopf-Papageifische beispielsweise beim Wrack der U.S. Liberty in Tulamben.

http://amedscuba.blogspot.de/2014/03/tagesrhythmus-im-korallenriff.html
Artikel von Michelle Lanwer 
Weitere Informationen zum Tauchen in Bali und persönliche Beratung finden Sie unter:
halloscuba@yahoo.com
oder auf unserer Webseite 
http://www.amedscubabali.com
Ein Tauchgang in der Liberty kostet in Amed Scuba 25 Euro inklusive Equipment und Gebühren.
Nach Sonnenaufgang sammeln sich die Tiere zum gemeinsamen Aufbruch

 
Beuchen Sie mit Amed Scuba unsere Büffelkopf-Papageienfische

Clownfische

Clownfisch in ihrer Anemone

Clownfisch
Clownfisch in einer Blasenkoralle mit Amed Scuba


Im Ökosystem Korallenriff leben viele Tiere gemeinsam auf engstem Raum, doch kaum einer dieser Tiere ist bekannter als der Clownfisch und seine Anemone. Ein Zusammenleben verschiedener Arten zu gegenseitigem Nutzen, nennt der Fachmann eine Symbiose. Dieses System haben der Clownfisch und seine Anemone für sich entdeckt und so leben sie gemeinsam auf engem Raum zum Schutz und zur Nahrungsaufnahme. Profitiert nur eine Art vom gegenseitigen Zusammenleben und für die andere Art ist das Zusammenleben von keinem Nutzen oder Schaden, so spricht man vom sogenannten Kommensalismus. Als Parasitismus hingegen betrachtet der Biologe das Zusammenleben von unterschiedlichen Arten, wobei der einen Art sogar Schaden aus dem Zusammenleben erwächst. Profitieren jedoch beide Arten so bezeichnet der Biologe diese Beziehung als sogenannten Mutualismus.
Clownfisch mit seiner Wirtsanemone mit Amed Scuba
Aber in welcher Art von Beziehung stehen der Clownfisch und seine Aneomone? Nehmen wir das Ganze ein wenig unter die Lupe!
Clownfische gehören zu den Anemonenfischen, von denen es 29 verschiedene Arten gibt.
Sie sind zwischen 8-15 Zentimeter lang und durch 3 breite weisse Streifen gekennzeichnet, welche von einem schwarzen Rand gesäumt sind.
Clownfische leben in einer pefrekten Symbiose mit einer Anemone zusammen: die mit giftigen Nesselzellen  sogenannte Nematocysten besetzen Tentakel der Anemone schützen den Clownfisch (der dank einer speziellen Schleimschicht gegen das Nesselgift immun ist) vor anderen Fischen, während er die Tentakel der Anemone säubert und sie vor Fressfeinden verteidigt. Diese Gifttentakel halten in der Regel Fische davon ab, ihr Zuhause in einer Anemone zu suchen. Der Anemonenfisch scheint sich dahingegen nicht davon abhalten zu lassen, mit der Anemone zusammen zu leben. Er hat die Fähigkeit entwickelt, sich den stechenden Zellen anzupassen und sich nicht von den Nematocysten verletzen zu lassen. Wissenschaftler fanden ebenfalls heraus, dass wenn Nachts der Sauerstoffgehalt im Wasser sinkt, die Clownfische ihrer Anemone Wasser zuwedeln, was wiederum die Sauerstoffversorgung der Anemone verbessert.
Clownfisch in Bali

Clownfische ernähren sich hauptsächlich von Zooplankton, einige jedoch auch von Algen.
In einer Anemone lebt jeweils ein Weibchen mit mehreren Männchen zusammen. Der grösste Clownfisch der Anemone ist immer das Weibchen.
Stirbt das Weibchen, so wandelt sich das stärkste Männchen innerhalb einer Woche in ein Weibchen um.
Wenn das nicht mal flexibel ist....
— with Michelle Lanwer.

Anglerfische


Kleiner Anglerfisch in Amed
Ein süßer Anglerfisch lebt in Amed im Korallengarten bei den Pyramiden auf einem riesigen Schwamm. Hier findet sich ein Pärchen von einem schwarzen und einem grünen Anglerfisch, die förmlich mit ihrer Umgebung verschmelzen. Anglerfische leben in tropischen und subtropischen Regionen im Atlantik und Pazifik, im Indischen Ozean und im Roten Meer. Die meisten Arten leben im Indopazifik, mit dem Verbreitungsschwerpunkt in Indonesien. Aber immer in Gebieten, in denen die das Oberflächenwasser mindestens eine Temperatur um die 20 Grad und mehr besitzt. (20 Grad Isotherme) Hier auf Bali lassen sich daher viele verschiedene Arten entdecken. Und sie sehen unglaublich lustig aus, wie sie sich auf ihren umgewandelten Brustflossen ungeschickt fast laufend fortbewegen. http://www.amed-scuba.de
schwarzer Anglerfisch in Amed
Anglerfische besitzen ein völlig fischuntypisches, gedrungenes Aussehen. Der plumpe, hochrückige, nicht stromlinienförmige Körper ist schuppenlos und nackt oder mit gegabelten Hautauswüchsen, den Spinulae, versehen. Die Tiere sind oft prächtig bunt, weiß, gelb, rot, grün oder schwarz, aber auch verschiedenfarbig fleckig und somit in ihrem farbenprächtigen Riffbiotop getarnt. Das Maul ist groß und schräg gestellt. Anglerfische haben Gaumenzähne. Brust- und Bauchflossen sind kurz, haben starke Flossenstrahlen und ähneln Händen.
Die Gestalt der Anglerfische, die wie ein bewachsener Stein, Schwamm oder Koralle aussieht, hat das Ziel, die Anglerfische unsichtbar innerhalb Ihrer Umbegung zu machen, mit der sie förmlich verschmelzen. Durch ihre unförmige Gestalt, Farbe und ihre Hautanhängsel sind sie perfekt getarnt. Aber ihre Gestalt hilft ihnen auch ihre möglichen Beute mit Hilfe ihrer vor dem Maul befindlichen Angel eine mögliche Nahrungsquelle vorzuspielen. 
Die Tarnung scheint für die schuppen- und schutzlosen Anglerfische neben der Funktion als Angriffsmimikry aber auch als Schutz vor Fressfeinden wichtig zu sein. Anglerfische können sich auch aufblasen, indem sie wie auch Kugelfische Wasser in ihren Magen aufnehmen. Viele Anglerfische können die Farbe ihrer Haut wechseln und verfügen meist über eine helle und eine dunkle Färbung. Die helle ist meist gelb oder gelbbraun, die dunkle grün, schwarz oder dunkelrot. Die meisten Anglerfische zeigen sich mit heller Haut. Der Farbwechsel dauert einige Tage bis zu mehreren Wochen. Was den Farbwechsel auslöst, ist bisher unbekannt.  

Der Beutefang geschieht durch plötzliches Aufreißen des Maules. Dabei wird das Volumen der Mundhöhle um das Sechsfache vergrößert und das Opfer mit Wasser in das Maul gerissen. Das Wasser strömt durch die Kiemen wieder ins Freie, während die Beute verschluckt wird und die Speiseröhre durch einen Ringmuskel verschlossen wird, um ein Entkommen des Opfers zu verhindern. Zeitlupenaufnahmen haben gezeigt, dass das Aufreißen des Mauls nur sechs Millisekunden dauert, eine Zeit, in der sich ein Muskel gar nicht zusammenziehen kann. Deshalb wird ein bisher unbekannter biomechanischer Vorgang im Kiefer vermutet, der Energie speichern und plötzlich freisetzen kann.
 

Mittwoch, 21. August 2013

Fluonachttauchgänge in Bali




Tauchen in Bali ist unmöglich, ohne in der USS. Liberty abgetaucht zu sein. Ein Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg, das torpediert 1942 an Land gesetzt und von der Lava des 3149 Meter hohen Agung 1963 wieder zurück ins Meer gespühlt worden ist. Wundervoll mit Korallen, Manteltieren, Keniabäumchen und bunten Schwämmen bewachsen, bietet das Wrack eine fantastische Heimstädte für unzählige Meeresbewohner von kleinen Crittern bis hin zu riesiegen Büffelkopfpapageienfischen, die sich Nachts ihr Bett im Wrack bereiten. Ein Nachttauchgang in der Liberty ist ein unvergleichliches inspirierendes Erlebnis. Ist das Wrack doch vom Land aus zu betauchen und bereits in geringen Tiefen angefüllt mit Fischen, Krebsen und  Nacktschnecken aller Art. Im Licht unserer Tauchlampe tanzt eine Spanische Tänzerin elegant vor uns her, gleiten fast zwei Meter große Büffelkopfpapageienfische gespenstisch in der großen Kammer vor uns entlang und eine riesige Muräne geht wie die großen Kartoffelbarsche auf die Jagd in der Dunkelheit. Nocturnia, das kleine Plankton erleuchtet im Flossenschlag meines Diveguides Ketut Armin. Und ich fühle mich wie die kleine Tinkerbell aus Peter Pan, als meine Hände das Wasser vorsichtig streicheln. Bei der Bioluminiszenz von Planktonteilchen - wie bei Nocturnia - wird von dem Lebewesen selber Licht durch biochemische Prozesse in den Zellen erzeugt. Nachemd dem Lebewesen durch Bewegung machanisch Energie zugeführt wurde. Dafür benötigt das Plankton ein Protein Luziferin und ein Enzym Luziferase. Die biochemische Energie wird als Licht freigesetzt.

Aber das Wrack hat noch mehr zu bieten als es im blauen Ultravioletten Licht der Tauchlampe erstrahlt. Plötzlich scheint es zu Leuchten und zu erglühen, als das kurzwellige energiereiche Licht über die Wände gleitet. Eine für uns unsichtbare paralel Welt scheint zu der unseren sichtbaren zu existieren.

Angeregt durch die neueste Forschung, ist es interessant herauszufinden, was des Nachts unter Wasser zu entdecken ist, wenn das Riff in der Dunkelheit durch eine blaue UV Lampe beleuchtet wird.. Als wir uns mit unseren speziell dafür präparierten Lampen und Filtern für unseren ersten Versuch auf den Weg machten, hatten wir noch keine Ahnung was uns erwartet, als in der Liberty eine weitere Zauberlandschaft mit Hilfe des blauen Lichts vor unseren Augen auftaucht!
 

Samstag, 10. August 2013

Una scelta eccellente

Review from 8. August 2013 NEU
Diving with Amed Scuba in Amed coral garden
Abbiamo scelto l'Amed Scuba dopo aver scambiato diverse mail con la proprietaria, con le quali ci ha letteralmente riempito di attenzioni e informazioni, chiarendo tutti i nostri dubbi e rendendosi estremamente disponibile.
Al nostro arrivo, la loro guida più esperta è venuta a trovarci in albergo la mattina ed abbiamo fatto due chiacchiere su intenzioni nostre e proposte loro. Trovato un accordo, abbiamo fatto una prima immersione di check, e da li non abbiamo più smesso fino alla fine della vacanza.
Oltre alla pazientissima, professionalissima e disponibilissima guida, che non ci ha mai abbandonato per tutta la vacanza, abbiamo conosciuto tutto lo staff, dai ragazzi dei pick-up alle ragazze che si occupano dell'amministrazione e della logistica, nonchè - ovviamente- la proprietaria Christine.
Abbiamo viaggiato un pò, e di diving -e relativi proprietari e staff- in giro per il mondo ne abbiamo ormai visti un bel pò. Devo però dire che un trattamento così non l'abbiamo mai ricevuto. Siamo stati trattati quasi come componenti della famiglia di Amed Scuba, coccolati, serviti, aiutati come non mai. Sempre puntualissimi agli appuntamenti, massima disponibilità nell'accontentare le richieste di luoghi ed orari, immersioni sempre all'altezza di quanto promesso, attrezzatura -compresa nel costo delle immersioni- assolutamente in buono stato e ben manutenuta, servizio cordiale ed accogliente.. davvero difficile chiedere di più.
Diving in Bali-Puri Jati with Amed Scuba
Abbiamo infine chiesto aiuto per organizzare una giornata di escursioni e Christine ci ha accontentato, mettendoci in contatto con una guida locale che per un prezzo onestissimo ci ha scarrozzato tutta la giornata facendoci percorrere strade meno battute e consentendoci di scattare foto di splendici scorci di quella fantastica isola che è Bali.
Insomma.. bravi, davvero. Una eccezionale scoperta.
L'unico rammarico è stato doverli salutare, il migliore augurio di rivederli presto.

“AMED SCUBA BALI : IL TOP”

5 von 5 Sternen Review from 25. November 2012
Mit Google übersetzen
Abbiamo passato una meravigliosa vacanza a Tulamben.
La scelta di utilizzare il Diving Center di Amed Scuba Bali è stata fatta dopo una serie di mail scambiate con Christine che ci ha fatto subito percepire la sua grande professionalità e la sua disponibilità.
Diving in Bali-Puri Jati with Amed Scuba
Fin dalla prima immersione siamo stati "presi in consegna" da Brata, un divemaster locale che si è dedicato a fare da guida solo a noi, per venti immersioni e cercando sempre di farci vedere il meglio del mondo macro subacqueo per soddisfare le nostre voglie fotografiche.
Un vero Lusso !!!! Tutto è stato perfettamente organizzato e gestito, Brata ci ha aiutati in tutto e per tutto.
Inoltre Christine ci ha fatto da guida personale per farci visitare un paio di templi e dei mercati locali.
Davvero una esperienza stupenda.
Ci torneremo sicuramente e presto

“Da consigliare, anche a chi ha bambini!!”

5 von 5 Sternen Review from 30. März 2012
Mit Google übersetzen
Abbiamo passato una meravigliosa vacanza grazie al team di Amed Scuba!
Diving in Bali-Jemeluk with Amed Scuba
Katrin, Feder, Putu e tutto lo staff, sono stati insuperabili! Un grazie speciale va a Putu, che con grande pazienza e cuore é stata attenta alla piccola Chiara, permettendoci dopo 5 anni a me e mio marito di rincominciare a fare le immersioni insieme.
Oltre questo, una menzione speciale va ai siti d'immersione: dai relitti come la Liberty Wreck e la Japanese Wreck, agli splendidi reef presenti nella zona di Amed e Tulamben.
Meravigliosa vita per gli amanti della macro, tartarughe e coralli di vari colori stupendi!
Great food in Amed Scuba made by Made Ria Putu Green
Incontro indimenticabile con lo splendido cavaluccio pigmeo!!
Quindi non possiamo fare altro che consigliare questo eccellente diving a tutti gli amanti della subacquea!
Great food in Amed Scuba from Made Ria Putu Green


Diving in Bali with Amed Scuba in Amed Ghost Bay

Donnerstag, 1. August 2013

“Замечательная школа дайвинга”

5 von 5 Sternen Bewertet am 5. Dezember 2013 NEU
Mit Google übersetzen
Ездили с Амед Скуба на погружение на манта-пойнт, смотреть на морских дьяволов :)
Хочется сказать огромное спасибо Кристин и ребяткам из этого дайв-центра, все организовали на высшем уровне, подобрали оборудование, провели инструктаж на русском языке, подробно рассказали о месте погружения и морских дьяволах :) Очень интересные рыбины и невероятно красивое место. Из-за небольшой глубины место походит не только для дайвинга, но и для снорклинга. После погружения нас еще и накормили вкусными бутерами с кофе. Планируем вернуться на Бали через пару лет, обязательно вернемся к этим ребятам, у них много всяких програм погружения и есть курсы дайвинга :)))


“Замечательная школа дайвинга”
5 of 5 stars Reviewed 18 July 2013
Google Translation
Amed Scuba Diving Center
Мы приехали в Амед на два дня с друзьями и с маленькими детьми 5, 6 и 7 лет. Это был наш второй приезд в Амед. В итоге остались там еще на пару дней. Познакомились с чудесной, веселой, открытой, добрейшей Кристин. Она рассказала нам про жилье, помогла найти домик, показала рестораны, где самая вкусная еда.
На следующий день после приезда в 6 утра она ждала меня с чашечкой кофе в своем офисе для теоретического экскурса. В 8:30 я совершила первое погружение в фантастический подводный мир. Так мне
Amed Scuba Coral Garden in Bali
было легко и непринужденно рядом с Кристин. Она все объясняла и поддерживала. При погружениях была очень внимательна.
Мой чехол для подводной съемки оказался непригодным для погружения более 3 метров, и Кристин с радостью поделилась со мной своей фото камерой.
Пока я занималась дайвингом, детям и друзьям выдали маски, трубки и ласты для снорклинга. Все снаряжение было отличного качества, детям дали новые комплекты.
Рекомендую эту школу. Внимательный подход, оборудование отличного качества, доступное объяснен
Turtle in Amed
ие, поддержка и улыбки на лицах!

Amed video
Tripadvisor Reviews about Amed Scuba 
5 von 5 Sternen
Мы познакомились с Кристин на Випассане, которая проходила на Бали.
Узнав, что я никогда не ныряла с аквалангом, она пригласила меня испытать этот удивительный опыт в свой дайв-центр в Амеде. Дорога до него заняла целых 4 часа от нашего дома, но оно того стоило!!!
Кроме непосредственно магазинчика с оборудованием, Амед Скуба располагает двумя комнатами, в которых можно поселиться: одной маленькой и огрооомным люксом, в котором мы и остановились. Если комнаты будут заняты, вам обязательно подскажут, где поселиться, а так же где вкусно и недорого поесть. Меня сразу поразило, что сотрудницы центра приходят на работу даже в свой выходной,потому что им очень нравится там находиться. Девушки весело болтают,пекут кексы и угощают ими посетителей. Позитив так и витает в воздухе!:)
Нам повезло, и теорию Кристин сама "разложила нам по полочкам". Скорее всего, она лично работает со всеми,но если она будет занята - не переживайте,другие инструкторы также очень профессиональны и все вам объяснят.
Изучение теории и подбор оборудования прошли гладко и на следующее утро,прямо на рассвете, мы отправились дайвить и оба остались очень довольны! Единственное - прямо на рассвете погружаться не рекомендую,вода довольно мутная и видимость не высока. Когда Солнце поднялось,было намного лучше.
Вернувшись,остаток дня мы провели,валяясь на траве и играя с кроликами,которых кристин недавно завела на территории. Очень хочу отметить там свой день рождения)
В общем, езжайте - не пожалеете.Вы будете в надежных и очень добрых руках!
 
Tempel Besakih